Neuigkeiten für Alleinerziehende in 2024

Das neue Jahr ist gestartet und mittlerweile sind die meisten von uns wieder gänzlich im Alltag angekommen, wie auch immer dieser individuelle Alltag aussehen mag. Mit dem Beginn eines neuen Jahres stehen meist auch politisch einige Neuerungen beziehungsweise Änderungen an. Wir haben die wichtigsten, die Alleinerziehende betreffen, knapp für euch zusammengefasst.

Der Kinderzuschlag wird um 42 Euro erhöht. Ab sofort können Eltern pro Kind und Monat nun bis zu 292 Euro Kinderzuschlag bekommen, sofern die Voraussetzungen dafür erfüllt sind.

Um Eltern steuerlich zu entlasten, wird der Kinderfreibetrag auf 3.192 Euro pro Kind und Elternteil angehoben.

Alleinerziehenden, die vom anderen Elternteil keinen oder unregelmäßig Unterhalt erhalten, steht Unterhaltsvorschuss zu. Dieser wurde mit dem neuen Jahr ebenfalls angehoben.

  • Kinder von 0 bis 5 Jahren erhalten monatlich bis zu 230 Euro (43 Euro mehr als vorher)
  • Kinder von 6 bis 11 Jahren erhalten monatlich bis zu 301 Euro (49 Euro mehr als vorher)
  • Kinder von 12 bis 17 Jahren erhalten monatlich bis zu 395 Euro (57 Euro mehr als vorher)

Aber auch der gesetzliche Mindestunterhalt ist gestiegen. Die aktuellen Beträge sieht die Düsseldorfer Tabelle vor.

Die Kinderkrankentage für Alleinerziehende steigen von 20 auf 30 Arbeitstage. Bei mehreren Kindern können bis zu 70 Kinderkrankentage genommen werden. Sollte eine stationäre Behandlung nötig sein, gilt sogar ein unbegrenzter Anspruch auf Kinderkrankengeld. Kinderkrankmeldungen sind bereits seit dem 18. Dezember per Telefon möglich.

Ab dem 1. April 2024 wird es beim Elterngeld für Alleinerziehende eine Einkommensgrenze von 150.000 Euro geben.

Darüber hinaus steigen die Regelsätze vom Bürgergeld und auch der Mindestlohn wird auf 12,41 Euro angehoben. Mit dem nächsten Jahreswechsel steigt er dann erneut um weitere 41 Cent. Ebenfalls steigt die Mindestvergütung für Auszubildende.

Das Bildungs- und Teilhabepaket sieht höhere Leistungen für Schulmaterialien vor.

Der bisherige Kinderreisepass wird abgeschafft und durch einen teureren elektronischen Reisepass ersetzt.

Fehlt was? Schreibt uns!

Ähnliche Beiträge

Was gibt´s Neues im Mai?

Hier findet ihr Neuigkeiten aus dem Bündnis sowie interessante Veranstaltungen und Möglichkeiten für Alleinerziehende. Wie immer gilt, wenn etwas fehlt, schreibt uns gerne! Digitale Infoveranstaltung für Frauen am 08.05.2024: Wie funktioniert das Berufsleben 4.0? Zwischen 10:00 und 11:30 Uhr dreht sich am 08.05.2024 alles um das Thema „Stellensuche 4.0- Wie funktioniert digitale Recherche?“. Hier werden

Weiterlesen »
Kinderbücher

Kinderbücher zu den Themen „Trennung“ und „diverse Familienmodelle“

Die Trennung der Eltern ist für Kinder oft nicht einfach. Weder zu verkraften, noch zu verstehen. Um den Prozess zu begleiten, eignen sich beispielsweise Kinderbücher, die das Thema behandeln. Gleiches gilt für diverse Familienmodelle, die nicht dem vermeintlich „klassischem“ Bild entsprechen. Für alle, die sich derzeit oder künftig mit diesen Themen auseinandersetzen wollen oder müssen,

Weiterlesen »

Vorstellungsrunde Bündnispartner*innen: Caritasverband Südniedersachsen e. V.

Nach und nach stellen wir euch die Bündnispartner*innen vor, damit ihr ein besseres Gefühl dafür bekommt, was die einzelnen Instutionen und Träger*innen so tun und warum sie Mitglied im Bündnis für Alleinerziehende sind. Dieses Interview gibt uns Aufschluss über die Aufgaben vom Caritasverband Südniedersachsen e. V. und seine Beweggründe, Mitglied im Bündnis für Alleinerziehende zu

Weiterlesen »

Auch wissenswert

Mit unserem Vorhaben, die Welt der Alleinerziehenden in vielerlei Hinsicht angenehmer zu gestalten, sind wir natürlich nicht alleine. Daher haben wir hier eine Liste zusammengestellt, mit Initiativen beziehungsweise Verbündeten, deren Arbeit mit unserer verwandt ist und möglicherweise nützlich für dich sein kann. Außerdem findest du interessante Literaturhinweise. Viel Spaß beim Stöbern.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner