Was gibt´s Neues im Februar?

Künftig werden wir euch einmal im Monat mit Neuigkeiten aus dem Bündnis und interessanten Veranstaltungen und Möglichkeiten für Alleinerziehende versorgen. Wie immer gilt, wenn etwas fehlt, schreibt uns gerne!

Offene Beratung zum Thema Bildung und Teilhabe (BuT) in Herzberg

Ab sofort gibt es einmal im Quartal eine offene Beratung zum Thema Bildung und Teilhabe (BuT) im Bunten Laden (Hauptstr. 7, 37412 Herzberg).

21.02.24 von 14:30 bis 16:00
22.05.24 von 14:00 bis 16:00
21.08.24 von 14:00 bis 16:00
13.11.24 von 14:00 bis 16.00

Jede*r kann vorbeikommen und sich zum Thema informieren! Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich!

Erziehungsberatungsstelle: Gruppe für psychisch stark belastete/erkrankte Eltern startet wieder

Das Gruppenangebot der Erziehungsberatungsstelle der Stadt Göttingen für psychisch erkrankte/belastete Eltern mit Kleinkindern (bis ca. 7 Jahren) startet wieder (Mitte bis Ende Februar). Die Gruppe findet an 12 Freitagvormittagen statt, sie erfolgt nach einem angeleiteten festen Konzept ohne Kinder.

Bei Interesse findest du weitere Informationen und Kontaktdaten auf dem Flyer.

Eine Übersicht über weitere Gruppenangebote der Erziehungsberatungsstelle findest du hier.

Angebote für Alleinerziehende – Diakonie Niedersachsen

An verschiedenen Orten in Niedersachsen bietet die Diaknie verschiedene Seminare und Fortbildungen für alleinerziehende Mütter und Väter. Es gibt Veranstaltungen mit und ohne Kinder.

Das komplette Angebot der Diakonie Niedersachsen für Alleinerziehende.

Digitale Infoveranstaltungen für Frauen – Wie funktioniert das Berufsleben 4.0

Die Koordinierungsstelle Frauen & Wirtschaft lädt gemeinsam mit dem Gleichstellungsbüro der Stadt Göttingen und der Gleichstellungsstelle des Landkreises interessierte Frauen zu verschiedenen Online-Infoveranstaltungen ein. Alle beschäftigen sich mit verschiedenen Themen rund um das Berufsleben 4.0. Eine Übersicht gibt es hier.

Ausbildung in Teilzeit – wertvolle Möglichkeit für Alleinerziehende

Eine Ausbildung in Vollzeit ist für Alleinerziehende meist nur sehr schwer zu schaffen. Es dennoch zu wagen, heißt für viele, nicht mehr genug Zeit für die Kinder, den Haushalt und sich selbst zu haben. Das drei Jahre lang durchzuhalten, erfordert nicht selten so viel Kraft, dass die Ausbildung am Ende abgebrochen wird.

Eine gute Alternative dazu ist gerade für Alleinerziehende eine Ausbildung in Teilzeit. Bei ihr wird weniger als in Vollzeit gearbeitet, sodass am Ende noch Zeit für das Leben jenseits der Ausbildung übrigbleibt. Häufig dauert dafür die Ausbildung etwas länger, doch unter dem Strich ist die Belastung geringer als bei der Vollzeitausbildung.

Eine Teilzeitausbildung zu machen, kann heißen, 20 Stunden, 25 Stunden, 30 Stunden oder eine andere Zahl an Stunden in der Woche beschäftigt zu sein. Allerdings wird bei der dualen Ausbildung der schulische Teil meistens nicht in Teilzeit angeboten. Dennoch bleibt bei ihr mehr Zeit für die Familie.

Es empfiehlt sich jedoch für Alleinerziehende, sich auf eine Teilzeitausbildung vorzubereiten. Projekte, wie „JuMiTa – Junge Mütter in Teilzeitausbildung“ der VHS Göttingen, sind hierbei eine große Hilfe. Hier werden u. a. Möglichkeiten vorgestellt, die Ausbildung mit der Familie zu vereinbaren und Schulstoff wiederholt, der in der Berufsschule vorausgesetzt wird. Außerdem werden Kenntnisse erworben, die in der Berufsschule und in der Ausbildung wichtig sind, wie soziale Kompetenzen und Computerkenntnisse. Dadurch wird der spätere Besuch der Berufsschule deutlich erleichtert, so dass die Ausbildung in Teilzeit besser gelingt.

FrauenInfoTag FIT am 12. März 2024

Am 12. März findet erneut der FrauenInfoTag im Berufsinformationszentrum der Agentur für Arbeit Göttingen statt. Von 9 bis 13 Uhr kannst du dich an verschiedenen Ständen über deine Möglichkeiten informieren. Ob du dich beruflich umorientieren oder weiterentwickeln möchtest, ob du nach einer längeren Pause wieder in den Beruf einsteigen möchtest – hier bekommst du Input!

Alle nötigen Informationen findest du auf dem Plakat!

Ähnliche Beiträge

25. November – Internationaler Tag gegen Gewalt an Frauen

2022 waren in Deutschland über 70 Prozent der Opfer, die von häuslicher Gewalt betroffen waren, Frauen! Stündlich erfahren mehr als 14 Frauen Gewalt in ihrer Partnerschaft, fast jeden Tag versucht ein (Ex-) Partner eine Frau zu töten. So schildert es der Lagebericht „Häusliche Gewalt“ der Bundesregierung. Erschreckende Zahlen. Die Dunkelziffer vermag deutlich schlimmer zu sein.

Weiterlesen »
Das Bündnis für Alleinerziehende trifft sich zum 4. Mal

Das Bündnis bereitet sich auf verschiedene Ausschüsse vor

Wir freuen uns, dass bisher jedes Bündnis-Treffen so zahlreich besucht wurde. Zwar kommen wir gemeinsam jedes Mal ein Stück weiter, unsere Vorhaben in die Realität umzusetzen, doch wird auch immer wieder deutlich, wie groß und intensiv der Rede- und Handlungsbedarf ist. Aber, wir sind dran! In den folgenden zwei Monaten wird das Bündnis für Alleinerziehende

Weiterlesen »

Neue zdf-Doku über das Leben und den Struggle von Alleinerziehenden

Seit Kurzem kann die Dokumentation „Armes reiches Deutschland: Alleinerziehend und abgehängt“ (2023) in der zdf-Mediathek angeschaut werden. Dieser halbstündige Film von Franca Leyendecker zeigt den Alltag und die Probleme vieler Alleinerziehender in der heutigen Zeit. Wir halten diese Doku für sehendwert und wollten euch den Tipp daher nicht vorenthalten. Schreibt uns gerne was ihr davon

Weiterlesen »

Auch wissenswert

Mit unserem Vorhaben, die Welt der Alleinerziehenden in vielerlei Hinsicht angenehmer zu gestalten, sind wir natürlich nicht alleine. Daher haben wir hier eine Liste zusammengestellt, mit Initiativen beziehungsweise Verbündeten, deren Arbeit mit unserer verwandt ist und möglicherweise nützlich für dich sein kann. Außerdem findest du interessante Literaturhinweise. Viel Spaß beim Stöbern.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner